pokeracademy logo




Wie seriös ist Poker?
Wir legen die Karten offen auf den Tisch und reden Klartext.

Falls diese Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.


 

Ist Poker nicht illegal?
Oh nein! Die PokerAcademy befasst sich in ihren Workshops mit Spielstrategien und wie man positive Denkmuster aus dem Spiel im Alltag gewinnbringend einsetzen kann. An unseren Events wird zudem niemals um Geld gespielt, wir arbeiten seit über 13 Jahren ordnungsgemäss und rechtmässig.

Was ist mit Bluffen?
Bluffen ist ein kleiner Teil vom Poker, aber nicht zentral. Wir thematisieren Bluffen natürlich auch in unseren Workshops, denn auch im realen Leben gibt es Menschen, die uns nicht nur Gutes wollen. Hier ist es wichtig, Bluffer zu erkennen und zu enttarnen. Wie und ob man den Bluff selber einsetzt, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Übrigens: Jedes gute Marketing besteht zu einem kleinen Teil aus einem Bluff – man stellt sich besser dar, als man wirklich ist. Oder sieht ein Hamburger im realen Leben etwa jemals so aus?

Wann ist Poker verboten?
Wenn man für ein Pokerspiel einen Einsatz zahlt und ein Gewinn winkt, gilt das Spiel im Sinne des Spielbankengesetzes als Glücksspiel.

In diesem Fall ist es ausserhalb von lizenzierten Casinos in der Schweiz verboten (Artikel 4 Absatz 1 des Spielbankengesetzes in Verbindung mit dem Urteil des Bundesgerichts vom 20. Mai 2010). Wer nicht sicher ist, ob sich ein Spiel im Rahmen der Legalität befindet, darf uns unverbindlich kontaktieren oder sich direkt bei der ESBK melden: www.esbk.ch

 

Poker ist doch ethisch und moralisch verwerflich?
Jein. Es ist vor allem ein sehr logischer und betriebswirtschaftlicher Ablauf von Denkmustern.

Zum Beispiel:

  • Wer ist mein Gegenüber/mein Zielpublikum?
  • Wie muss ich mein Zielpublikum behandeln, damit ich Ihnen meine Leistungen/mein Produkt verkaufen kann?
  • Wer bin ich selbst und wie wirke ich auf andere? (Selbstbild kennen)
  • Wie viel muss ich investieren (Geld oder Arbeitsleistung) für welches Resultat? (Return on Investment)
  • Was kann ich aus vergangenen Gewinnen/Verlusten lernen? Was kann ich in Zukunft besser machen?

Ganz klar: Poker ist ein sehr kapitalistisches Spiel. Doch wenn man den Faktor «Geld gewinnen» mit «Erkenntnisse und Mehrwert generieren» austauscht, kann man haufenweise lehrreiche Ansätze aus dem Spiel ziehen.

Geben Sie uns eine Chance, Ihnen das zu beweisen?

Wussten Sie, dass Sie Ihre Mitspieler am Pokertisch noch besser einschätzen können, wenn Sie mit Ihrem Team INSIGHTS oder DISG bearbeitet haben?

INSIGHTS ist ein Tool zur Personalentwicklung, das die Zusammenarbeit im Team stärkt und Menschen dazu inspiriert, ihre Talente voll auszuschöpfen.

DiSG® ist ein psychologisches Modell, mit dem menschliche Verhaltenstendenzen einfach erfasst werden können.

 
         


Was ist mit Spielsucht?
Poker besteht im Gegensatz zu Roulette und BlackJack zu einem grossen Teil aus Geschick.

Ob man süchtig werden kann danach? Nun, wahrscheinlich schon, genauso wie es Menschen gibt, die süchtig nach Schokolade, Aufmerksamkeit oder Sport sind. Wir gehen davon aus, dass wir als gesunde Menschen überall wissen, wo unsere Grenzen liegen und weisen natürlich auch in unseren Anfängerkursen auf mögliche Anzeichen von Spielsucht hin.
Hier finden Sie mehr Infos zum Thema Spielsucht




Überzeugt?

 



PokerAcademy, Ettenbergstrasse 5, 8907 Wettswil ZH, Tel. +41 44 710 30 10

www.poker-night.ch
Poker- und Casino-Events für Teams
    www.pokerkurse.ch
Pokerkurse für Einzelpersonen

 

Dieses E-Mail wird nicht unaufgefordert verschickt.
Melden Sie sich bei Nichtgefallen einfach online ab und Sie werden keine weiteren Mails mehr von uns erhalten.
Klicken Sie dazu einfach ganz unten auf "unsubscribe from this list".